Comic-Review: Superman #2 – Probleme in der Phantom-Zone (Panini Comics)

Strudis Blog Comic-Review: Superman #2 - Probleme in der Phantom-Zone
Review

Superman und die gesamte Erde bekommen in diesem Superman Comic Heft massive Probleme in der Phantom-Zone und von Rogol Zaar! Können die Helden die Erde retten?

(Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung!)

Informationen zum Comic

Titel: Superman #2

Format: Heft

Erscheinungsdatum: 05.05.2019

Seitenanzahl: 52

Inahlt: US-Superman #3 u. #4

Autor: Brian Michael Bendis

Zeichner: Ivan Reis

Übersetzung: Christian Heiss

Preis: 4,99 Euro

Hier Kaufen: Superman #2 bei Panini Comics

Superman: Angriff aus der Phantom-Zone

Die Superman Unity-Saga aus dem Superman Comic-Heft #1 vom Panini Verlag geht in die nächste Runde. Und diese Storyline hat es wahrlich in sich. Wie wir noch wissen, wurde die gesamte Erde aus unerklärlichen Gründen in die Phantom-Zone verfrachtet und dies hat auch Auswirkungen auf alles Leben, sowie auch auf die stärksten Superhelden der Welt.

In die Phantom-Zone wurden normalerweise einst die schlimmsten Verbrecher von Krypton und die gefährlichsten Monster verbannt.

Wichtige Figuren in diesem Superman Heft:

Superman vom Planeten Krypton

Superman Informationen

Superman: Kal-El, der letzte Überlebende des Planeten Krypton, verteidigt als Superman seine neue Heimat, die Erde.

Rogol Zaar - Gegner von Superman

Rogol Zaar Informationen

Rogol Zaar: Ein mächtiger Krieger, der von sich selbst behauptet, Krypton ausgelöscht zu haben und alle Kryptonier verabscheut.

Unity-Saga Teil 3

Im ersten Teil des Superman Comics versuchen die geschwächten Helden die Ordnung, auf der in die Phantom-Zone verfrachteten Erde so gut wie möglich zu aufrecht zu erhalten. Ohne die Sonne wird es für alles Leben immer schwieriger und die Atmosphäre wird zunehmends vergiftet.

In der Zwischenzeit trifft sich der Schurke Rogol Zaar, der von sich selbst behauptet, Superman’s Heimatplanet Krypton auf dem Gewissen zu haben, mit Jax-Ur. Jax-Ur hat angeblich „Wegthor„, Kryptons Mond zerstört. Und somit verbünden Sie sich anschließend und stellen eine Armee auf, um Superman zu vernichten.

Superman #2 - Unity-Saga Teil 3 - Rogol Zaar
Einige Zeichnungen von Ivan Reis sind sehr schön anzusehen

Die Geschichte wird aus dem vorherigen Superman Heft sehr schön weitergeführt und es ist auch sehr Interessant, die Hinter- sowie Beweggründe von Rogol Zaar zu erfahren. Mit von der Partie sind wieder einige Auftritte von den verschiedensten Mitgliedern der Justice League, sowie auch von Adam Strange und Atom.

Gegen Ende des ersten Teils des Comics, macht sich Superman auf dem Weg, um gegen Rogol Zaar zu kämpfen. Aber ob das so eine gute Idee war?!

Unity-Saga Teil 4

Im zweiten Teil des Comics, der Unity-Saga Teil 4, geht es dem Mann aus Stahl – Superman – gehörig an den Kragen. Durch die fehldende (gelbe) Sonne schwinden auch Supermans Kräfte und Rogol Zaar prügelt den mächtigen Superhelden regelrecht Windelweich.

Während die anderen Helden in den Star Labs an einem Plan tüfteln um die Erde zu retten, muss Superman darauf achten, sich selbst zu retten. Und als Kal-El am Boden liegt, mit seinen Kräften anscheinend am Ende, hat er eine Erinnerung mit seinem Sohn Jon, dem neuen Superboy.

Superman #2 - Unity-Saga Teil 4: Superman geht es an den Kragen
Superman gegen Rogol Zaar

Atom hat mittlerweile eine Idee, wie er die Erde aus der Phantom-Zone holen kann, deswegen beschließt Superman, nachdem er wieder bei Bewusstsein ist, Rogol Zaar von der Erde weg zu bringen, damit dieser weiterhin in der Phantom-Zone eingesperrt bleibt.

Doch Supermans Plan geht schief, doch die Erde ist scheinbar gerettet.

In diesem Teil der Geschichte geht es heiß her und es überwiegt die Action, was der Story aber nicht schadet. Im Gegeteil, bleibt es vom Anfang bis zum Ende hin spannend und ich kann es kaum erwarten zu erfahren, wie es weiter geht.

Ivan Reis haucht Leben ein

Obwohl die Zeichnerische Qualität wieder etwas schwankt, versteht Ivan Reis etwas von seinem Handwerk. Viele der Zeichnungen sind wirklich schön gemacht und in Szene gesetzt, das es eine Freude ist diese Geschichte zu lesen und anzusehen.

Manche Splash-Screens strotzen nur so vor Details, wohingegen in manchen Panels die Details wieder untergehen. Auch hier gibt es wie in Superman #1 noch Luft nach oben, aber Meckern darf man angesichts der Präsentation auch nicht.

Fazit

Der Auftakt von der Superman Comic Heft-Reihe mit der Unity-Saga ist meines Erachtens phänomenal. Die Geschichte ist spannend erzählt und man möchte wissen, ob es die Superhelden rund um Superman und der Justice-League schaffen, die Erde aus der Phantom-Zone zu retten und wie es mit dem mächtigen Feind Rogol Zaar weiter geht. Die Zeichnungen von Ivan Reis sid oftmals auch einen Blickfang wert und runden diese Geschichte auch optisch etwas ab. Von mir gibt es für dieses Comic Heft von dem Mann aus Stahl auf jeden Fall eine Kaufempfehlung.

-Strudis Blog
Superman #2
Story Voller SternVoller SternVoller SternHalber SternGrauer Stern
Zeichnungen Voller SternVoller SternVoller SternHalber SternGrauer Stern
Unterhaltung Voller SternVoller SternVoller SternHalber SternGrauer Stern
Umfang Voller SternVoller SternVoller SternGrauer SternGrauer Stern

Die Unity-Saga in Superman #2 ist sehr spannend und optisch schön in Szene gesetzt.

3.4

Voller SternVoller SternVoller SternGrauer SternGrauer Stern

Schreibe einen Kommentar